Landfrauen Neuenkirchen

Tradition und Trend – bunt gemischt!





Szenische Lesung gemeinsam mit den LandFrauen aus Schneverdingen

6. Mai 2023

Im Mai 2023 ist eine gemeinsame Veranstaltung mit den LandFrauen aus Schneverdingen geplant.

Es kommt Frau Anke Siefken, die eine szenische Lesung aus dem Buch der Autorin, Renate Bergmann, "Man muss sich nur trauen", vorträgt. Renates beste Freundin Gertrud (82) heiratet ihren Lebensgefährten Gunter.

Im Hotel Hof Barrl gibt es für uns ein Frühstück. Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, sollte bei seiner Ortsvertreterin eine Eintrittskarte erwerben. Der voraussichtlicher Preis für das Frühstück beläuft sich auf ca. 16 €.

weiter »

Neujahrsfrühstück

14. Januar 2023

Das Neujahrsfrühstück findet im neuen Jahr in Schwalingen statt. Nach einem ausgiebigen Mahl erfreut uns Doris Zick mit einer Comedy, in der sie in die Rolle der Gutsherrin "Perla von und zu Rück" schlüpft und so das ein oder andere durch den Kakao zieht.

Die Anmeldungen sind nur über die Ortsvertreterinnen bis zum 10.01.2023 möglich.

weiter »

Weihnachtskonzert im Hamburger Michel

12. Dezember 2022

Geplant ist eine Fahrt nach Hamburg zum Besuch des nordischen Weihnachtskonzertes im Michel. Außerdem bestehen noch weitere Besichtigungsmöglichkeiten.

Genauere Informationen gibt es bei Ingrit Böhling unter Tel. 972923

Gäste sind herzlich willkommen. LandFrauenmitglieder erhalten einen Rabatt.

weiter »






Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern ein besinnliches Weihnachtsfest mit schönen Begegnungen und guten Gesprächen. Wir freuen uns darauf, Euch alle im neuen Jahr wieder auf den Veranstaltungen begrüßen zu können. Bleibt gesund!

Geschrieben von Marleen Knust am 22. Dezember, 2022 - (Permalink)




Traditionell werden die Mitglieder bei der Weihnachtsfeier der LandFrauen Neuenkirchen immer um eine finanzielle Spende gebeten, deren Betrag dann immer aus der Vereinskasse noch auf eine „runde“ Summe aufgestockt wird. In diesem Jahr sollte das gespendete Geld gleich 3 Empfängern zugutekommen, denn der Vorstand hatte sich auf die Jugendfeuerwehren der Gemeinde Neuenkirchen und die Tafel in Schneverdingen verständigt. So erhielten die Jugendwehren aus Delmsen und Neuenkirchen zu gleichen Teilen je 125 € und die Vorstandmitglieder Michaela Thom und Marleen Knust überreichten dem Vorsitzenden der Schneverdinger Tafel e.V., Fritz-Peter Korte, noch rechtzeitig vor Weihnachten 250 €, damit der rein aus Spenden finanzierte Verein seinen Nutzern noch den ein oder anderen Weihnachtswunsch erfüllen konnte. Die Tafel in Schneverdingen, angesiedelt in einem kleinen ehemaligen Bahnhofslagergebäude, versorgt nämlich mit seinem Angebot auch zunehmend Bedürftige aus Neuenkirchen.

Geschrieben von Marleen Knust am 22. Dezember, 2022 - (Permalink)




Nach zwei Jahren Pause: volles Haus im Landgasthaus
Im voll belegten Saal des Landgasthauses „Zur Sprengler Mühle“ fand am Freitag, dem 2.
Dezember die stimmungsvolle Weihnachtsfeier der LandFrauen Neuenkirchen statt.
Neben Weihnachtsliedern und Geschichten, gab es lustige, aber auch nachdenkliche Beiträge.
Klassiker wie „Die Weihnachtsmaus“ und „Die Weihnachtsgans“, wo man kräftig schmunzeln
konnte, aber eben auch „Aus dem Tagebuch einer Großmutter“ worin die ganze Not der passenden
Geschenkefindung augenzwinkernd beschrieben wurde.
Und es wird wohl kaum jemand von den Anwesenden seine Küchenschublade mit den gesammelten
Küchenutensillien öffnen können, ohne an die schöne Geschichte denken zu müssen, die Pastor
Winkelmann zum Besten gab.
Eine rundum gelungene Veranstaltung, die mit Kaffee und Kuchen abgerundet, ein perfekter
Nachmittag war.
Während der Beiträge füllte sich nach und nach eine kleine, unscheinbare Tüte mit wunderbaren,
selbstgemachten Dingen, die jeder Gast am Ende mit nach Hause nehmen durfte.
Eine durchgeführte Spendensammlung ergab die Runde Summe von 500 Euro, die zu gleichen
Teilen der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen/Delmsen und der Schneverdinger Tafel zugute kommen
soll.
Herzlichen Dank allen Gästen, Spendern und Mitwirkenden für ihren Einsatz und diesen schönen
Nachmittag.

Geschrieben von Marleen Knust am 9. Dezember, 2022 - (Permalink)




Im Gasthaus Witte in Schwalingen konnten neben 40 Mitgliedern auch einige Ehrengäste begrüßt werden. Der bebilderte Tätigkeitsbericht machte deutlich, wie es dem Verein gelungen ist, die Herausforderungen der Pandemie mit den entsprechenden Aktivitäten und der guten Zusammenarbeit mit anderen Organisationen zu bestehen. Vom Engagement der LandFrauen profitierten auch andere, so z.B. die ukrainischen Flüchtlinge auf vielfältige Weise und die Bewohner der Gemeinde durch die Markierung von zum Ernten freigegebenen Obstbäumen (Aktion Gelbes Band). Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen war es möglich, alle freigewordenen Vorstandsposten wieder zu besetzen. Christiane Reiners wurde für eine verkürzte Amtszeit zur stellv. Vorsitzenden,

Martina Küddelsmann zur Schriftführerin, Martina Rosebrock zur stellv. Schriftführerin und Michaela Thoms, Ursula Renken und Annegret Teichmann jeweils zu Beisitzerinnen in den Vorstand gewählt.

Anschließend verabschiedete die Vorsitzende mit fast 60 gemeinsamen Jahren Vorstandsarbeit die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Inga Aeberli,

Preview

Irma Böhling,

Annegret Freytag,

Karola Bargmann-Greier

und die bisherige Schriftführerin Christiane Reiners.

Eine besondere Auszeichnung erhielt dann noch Renate Stein. Selber völlig überrascht, wurde sie vom Niedersächsischen LandFrauenenverband Hannover e.V. mit der Silbernen Biene mit grünem Stein ausgezeichnet. Die Ehrung nahm Bettina Brenning, Bezirksvertreterin für den Bezirk Lüneburg vor. Renate Stein engagierte sich nämlich fast durchgängig seit 1989 im Vorstand des LandFrauenvereins auf unterschiedlichen Positionen und ist seit 2014 auch noch zusätzlich Ortsvertreterin für die Ortschaft Delmsen. Mit ihrer guten Laune organisiert sie Veranstaltungen, gestaltet Programme, schreibt Protokolle und setzt Ideen auch gerne praktisch um.

Geschrieben von Marleen Knust am 25. Oktober, 2022 - (Permalink)




In diesem Jahr führte die von Gundel Groß und Elisabeth Böhling ausgearbeitete Tour von Sprengel über Nebenstraßen bis in die Röders Heide bei Deimern. Da dort aufgrund der Trockenheit die Wege ausgesprochen mullerig waren, erwanderten die Landfrauen dort die große Heidefläche in Richtung Timmerloh. Sogar ein paar Lieder wurden angestimmt, bevor der Rückweg angetreten wurde. Beim Melkhus der Familie Delventhal in Heber gab es noch eine Stärkung mit Kaffee und Kuchen, ehe die Damen zum Heimweg über Surbostel, Gröps, Hemsen und Schülern antraten.

Geschrieben von Marleen Knust am 6. September, 2022 - (Permalink)