Landfrauen Neuenkirchen

Tradition und Trend – bunt gemischt!





Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament

16. April 2024

Rechtsanwältin Annette Günther aus Soltau informiert zum Thema "Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament" am 16. April um 19 Uhr im Landgasthaus Leverenz in Delmsen.

Anmeldung bitte bis zum 09.04.2024 bei Christiane Reiners, Tel. 05195/2354

Gäste sind herzlich willkommen.

weiter »

Moderne Landwirtschaft - Was bedeutet das?

12. März 2024

Edith Schröder aus Delmsen möchte uns Verbraucherinnen über die Arbeit in der modernen Landwirtschaft informieren. Ein Bilderbuch sieht anders aus!

Die Veranstaltung findet zusammen mit dem Heimatverein im Heimathaus, Kirchstraße 9, in Neuenkirchen statt.

Anmeldungen erfolgen über die Ortsvertreterinnen bis zum 05.03.2024

Gäste sind herzlich willkommen.

weiter »

Fahrschulwissen aufgefrischt

22. Februar 2024

Zum Thema referiert Fahrlehrer Nico Tonne aus Walsrode im Feuerwehrhaus Ilhorn 39.

Es wird eine Suppe gereicht.

Anmeldungen erfolgen über die Ortsvertreterinnen bis zum 14.02.2024 und verpflichten zum Kostenbeitrag.

Gäste sind herzlich willkommen.

weiter »






Die Premiere des Freiluft-Familienfrühstücks am letzten Sonntag im August ist gelungen. Nachdem von den Ortsvertrauensfrauen im gesammten Ortsgebiet ungefähr 200 Einladungskarten am Mitglieder und andere Personen verteilt worden waren, konnte sich die Vorbereitungscrew über etwas mehr als 40 Anmeldungen freuen. Kurz nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen waren, fanden sich die ersten Gäste ein. Dabei waren alle Generationen vertreten und auch die Integration unserer ukrainischen Neubürger ist spontan gelungen.

Geschrieben von Marleen Knust am 1. September, 2022 - (Permalink)




Mit der Gedächtnistrainerin, Regina Marquardt, begaben sich die LandFrauen auf einen Spaziergang entlang der Kunstroute quer durch Neuenkirchen. Unterwegs gab es kniffelige Aufgaben zu lösen oder es mussten Wörter in kleinen Texten gefunden werden. Dabei merkten alle sehr schnell, dass nur mit guter Konzentration die Aufgaben zu lösen waren. Zum Schluss wurde die Merkfähigkeit auch noch mit Bewegung verbunden, so dass fremde Beobachter erstaunt stehen blieben, als die Teilnehmerinnen in Kleingruppen Bälle im Kreis herumgaben oder versuchten, sich aus einem verknoteten Band zu befreien. Alles in allem eine wirklich andere Art des Spazierengehens mit einem guten Kopftraining.

Geschrieben von Marleen Knust am 1. September, 2022 - (Permalink)




Weil die Pandemie im Winter nur wenige Begegnungen möglich machte, war der diesjährige Sommertreff unserer Geburtstagsjubilare etwa umfangreicher. Nach der Organisation von Christa Freytag trafen sich 35 Landfrauen zum Klönen bei Kaffee und Torte auf dem Eggershof in Ellingen. In geselliger Runde wurden viele Neuigkeiten ausgetauscht, aber auch Grüße für erkrankte Mitglieder verschickt.

Geschrieben von Marleen Knust am 14. Juli, 2022 - (Permalink)




Abendwanderung in Schwitschen

Die Teilnehmerinnen der diesjährigen Abendwanderung wurden am Sportplatz in der Nachbargemeinde Schwitschen von dortigen Landfrauen der Ortschaft herzlich begrüßt. Zunächst erläuterte Frau Brase die Ausstellung der Schwitscher Steine, die eine lange Reise durch die Erdgeschichte sehr anschaulich darstellt. Die meisten der ausgestellten steinernen Fundstücke stammen aus der Gemarkung Schwitschens. Nach der Ausstellung begaben sich die Landfrauen und ihre Begleiterinnen zum ehemaligen Hof Ebeling. Dort erklärte Annegret Pralle als ehemalige Ortsbürgermeisterin die Historie des Gast- und Geschäftshauses sowie Details zur Ortschaft Schwitschen. Beim anschließenden Mitbringbuffet wurden in gemütlicher Runde viele Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Landfrauenarbeit ausgetauscht.

Geschrieben von Marleen Knust am 14. Juli, 2022 - (Permalink)




Spendenscheck übergeben

Am letzten Kurstag des vom Ortsverein des DRK organisierten und hauptsächlich finanzierten Deutschkurses für ukrainische Flüchtlinge in unserer Gemeinde, übergaben 3 Vorstandsmitglieder einen Spendenscheck als Honorar für die Kursleiterin, Yulia Kovtun. Als ukrainische Sprachwissenschaftlerin sah sie selbst sich in der Lage - auch mit wenig eigenen Deutschkenntnissen - ihre Landsleute zu unterrichten und ihnen die Grundlagen der unbekannten Sprache zu vermitteln. Die Landfrauen wollten mit ihrem Beitrag dieses Engagement entsprechend würdigen. Die Kursteilnehmer und Frau Kovtun bedankten sich bei den Vorstandsmitgliedern der Landfrauen auch für ihre herzliche Aufnahme in der Gemeinde Neuenkirchen und in den Gastfamilien.

Geschrieben von Marleen Knust am 26. Juni, 2022 - (Permalink)